die fanseite

Zurück zur Startseite

leonard terminliste

 

 

Liebe Fans und Freunde

Auf dieser Seite kann und wird hoffentlich in Zukunft schon bald Euer Beitrag stehen! Diese Seite soll aussschliesslich Eure Plattform sein und zum Beispiel mit Fotos von Euch (evtl. gemeinsam mit Leonard), Konzertberichten, Gedichten und Gedanken usw. gestaltet werden. Es wäre natürlich schön, wenn die Beiträge etwas mit Leonard zu tun haben, dies muss aber nicht zwingend der Fall sein.

So könnt Ihr auch einfach ein kleines Portrait über Euch selber verfassen, wer Ihr seid, was Ihr so macht, oder wo Euere Interessen oder Hobbys liegen. Vielleicht erzählt Ihr auch einfach, wie Ihr zu Leonard gekommen seid und warum gerade er zu Euren Lieblingsinterpreten gehört. Vielleicht habt Ihr aber auch gerade eine interessante Reise oder Erfahrung gemacht und möchtet gerne anderen davon berichten. Kurz: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und möglicherweise habt Ihr ja sogar noch bessere Ideen, wie man so eine Seite abwechslungsreich und interessant nutzen kann.

Wichtig ist einfach, dass die Rechte für die Texte und Fotos, welche Ihr uns schickt, auch bei Euch liegen, oder dass Ihr zumindest die Erlaubnis habt, diese im Internet zu veröffentlichen. Gebt bitte auch an, ob Ihr möchtet, dass Eure E-Mail-Adresse veröffentlicht wird oder nicht. Eine Veröffentlichung ist sinnvoll, wenn Ihr allenfalls gerne Reaktionen von anderen Fans auf Euren Beitrag bekommen möchtet. Die Idee ist, die Beiträge regelmässig zu ergänzen oder auszutauschen. In diesem Sinne: haut also rein in die Tasten und wir sind gespannt auf Eure Beiträge und danken schon im Voraus ganz herzlich dafür.

Eure Einsendungen mailt Ihr bitte an: info@leonard.de

Weihnachtskonzert Überlingen 01./2.12.2018

Bericht: Inge Schippani
Fotos: Inge Schippani und Hans Proelss

Wie schnell doch 1 Jahr vergeht und diesmal gab es ein Jubiläum, denn zum 20. Male fand nun ein Weihnachtskonzert statt, zu dem sich wieder viele Fans und Gäste einfanden. Es ist jedesmal ein besonderes Erlebnis, zwei wunderbare Tage mit Leonard verbringen zu können. Günter begrüßte die Gäste und hat für den 30.11./1.12.2019 bereits wieder  reserviert, wozu er  volle Zustimmung erhielt.
Gespannt warteten wir auf Leonard, der dann mit tosendem Applaus empfangen wurde und uns mit  „Lerne im Regen tanzen“ begrüßte. Über die vielen Fans und Gäste freute sich Leonard sehr und bedankte sich für die jahrelange Treue. Einem so lieben Menschen wie Leonard die Treue zu halten, der sowohl menschlich als auch musikalisch einzigartig ist, ist nicht schwer. Leonard bedeuten seine Fans sehr viel, er widmet ihnen immer viel Zeit und das schätzen sie sehr. Weiter ging´s im Programm mit „Sorgenfrei“, „Davon träume ich“, „Drei Wochen lang“ und „Bis dann Susann“.

Renate und Hans aus München hatten ihre Südafrikareise vorverlegt um beim Weihnachtskonzert dabei sein zu können, denn das war ihnen sehr wichtig. Leonard schätzte das sehr und auf Wunsch erzählte Renate einiges was sie so gesehen bzw. erlebt hatten. Leonard bedankte sich für die Unterstützung bei den Hitparaden, besonders freute ihn zu diesem Zeitpunkt, 3 x der 1. Platz beim Belgischen Rundfunk. Anschließend hörten wir  „Die Liebe ist ein Wunder“, „Was Du Freiheit nennst“, „Ich will es gar nicht wissen“ und „Laßt die Kinder singen“. Zur Freude von Leonard waren auch seine liebe Mutter und sein Bruder Felix gekommen, die er ebenfalls sehr herzlich begrüßte. Nach Ende des ersten Konzert´s bedankte sich Leonard beim Hotelpersonal und hatte nun die Qual der Wahl welches seiner vielen Weihnachtslieder er uns präsentieren sollte. Er entschied sich für „Weihnacht in unseren Herzen“.
Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt war und alle gestärkt waren, gab es einen Mix von früheren und brandneuen Liedern wie „Laß uns zusammen fliegen“, „Krone richten und weitergeh´n“, „Ewig ruft die Liebe“, „Wahre Liebe macht nicht blind“, „Ein neuer Frühling“, „Sag mir nicht I love you“, „Laß uns Freunde bleiben“, „Vielleicht“, „Du wirst durch meine Träume gehen“, „Doch mich selber kenn ich nicht“, „Ein kleines Lied“, „Aber noch lebst Du“ und „Halleluja“. Zu letzterem Lied verfasste Leonard einen deutschen Text und auf Wunsch von vielen Fans versuchte Leonard die Rechte von Leonard Cohen zu erhalten, dass er das Lied auf eine CD aufnehmen darf. Leider wurde es ihm verweigert, aber er darf es singen. Ohne Zugabe ließen wir Leonard natürlich nicht gehen und begaben uns mit ihm auf eine Schlagerreise, es herrschte eine bomben Stimmung und es bildete sich eine Polonaise die quer durch  den Saal führte. Leonard wurde mit viel Applaus belohnt und nun folgte ein gemütliches Beisammensein. Wie könnte es anders sein, unser lieber Leonard stand geduldig für Fotos und persönliche Gespräche zur Verfügung, wofür wir ihm sehr herzlich danken.
Am nächsten Tag begrüßte uns Leonard mit „Fünf Uhr morgens“, wir fingen mit ihm die Sterne, fuhren mit dem Taxi zum Mond und mit dem Riesenrad. Weiter ging´s mit den Liedern „Das Leben ist kein Wunschkonzert“, „Mach was“, „Ich fange nie mehr was an einem Sonntag an“, „Wenn Marie das wüsste“, „Auf den Flügeln Deiner Liebe“ und „Mitten in mein Herz“. Es gab Applaus für Günter für die Organisation und Dank an Roger, dass er Leonard immer im richtigen Licht erscheinen ließ. Als Zugabe präsentierte und Leonard „Wann fängt Weihnachten an“ und ein Spaßmedley, wobei alle kräftig mit machten. Uum Abschluß gab es für Leonard Standing Ovations und viel Applaus. Man kam zum Entschluß, dieses Weihnachtskonzert war das stimmungsvollste von allen.

Lieber Leonard, vielen herzlichen Dank für das schöne Wochenende, wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr und wünschen Dir von Herzen alles Liebe und Gute Deine Fans
Inge, Renate und Hans

 

 

LEONARD zu Gast bei „Immer wieder Sonntags“

Am 2. September 2018

 

Bericht: Inge Schippani
Fotos: Inge Schippani und Hans Proelss

 

Am Samstag den 1. September fuhren Renate, Hans und ich nach Rust, um bei Leonards Auftritt in „Immer wieder Sonntags“ dabei zu sein. Die Proben ließen es zu, dass wir uns kurz mit Leonard, Roger und Jakob treffen konnten, worüber wir uns sehr freuten.

Am nächsten Tag ging es zur 15. und vorletzten Livesendung in diesem Jahr. Als wir um 9:30 Uhr eintrafen herrschte schon vor Beginn der Veranstaltung tolle Stimmung und es waren fast alle Plätze besetzt. In einer Sektion waren gerade noch 3-4 Plätze frei die wir in Anspruch nahmen und von wo aus wir eine gute  Sicht zur Bühne hatten. Hans bastelte 2 Plakate einmal mit „München grüßt Leonard“ und „Linz a.d.Donau grüßt Leonard“. Wir hielten die Plakate immer wieder in die Höhe, leider wurden sie von der Kamera nicht erfasst, aber dafür entdeckte uns Leonard.

Während der ganzen Vorstellung herrschte ein tolle Stimmung und neben Leonard und seiner Duettpartnerin Sabrina Sauder traten noch weitere namhafte Künstler auf wie Francine Jordi, Anna Maria Woitschack, Monika Martin, Semino Rossi, Bernhard Brink, Michael Morgan, um einige zu nennen. Wir warteten natürlich gespannt auf Leonard und Sabrina Sauder, die uns die Single „Vielleicht“ aus dem neuen Album „Lerne im Regen tanzen“ präsentierten. Es war ein phantastischer Auftritt, wir waren total begeistert.

Als die Veranstaltung zu Ende war verteilten die Künstler Autogrammkarten, es wurden auch noch einige Fotos gemacht und man kann sich vorstellen welches Gedränge vor der Bühne herrschte. Schließlich und endlich kam sicher jeder zu seiner Autogrammkarte.

Ausserhalb des Areals warteten viele Fans auf ihre Künstler, wir natürlich auf Leonard der auch kurz darauf erschien. Wir ließen ihn wissen, dass uns der Auftritt sehr gut gefallen hat und konnten auch noch ein Foto mit ihm machen.

Lieber Leonard, weiterhin alles Liebe und Gute sowie viel Erfolg wünschen Dir Deine Fans

Inge, Renate und Hans

 

 

 

Weihnachtskonzert Überlingen 02./03.12.2017

Bericht: Inge Schippani
Fotos: Inge Schippani und Hans Proelss

In einem schönen Ambiente fand auf vielseitigen Wunsch abermals das Weihnachtskonzert in Überlingen statt. Günter begrüßte die Gäste und das Reden fiel ihm schwer, denn Tommy, ein langjähriger Fan von Leonard weilte nicht mehr unter uns. Schön, dass seine Schwester Susanne gekommen ist die Tommy aufopfernd pflegte, ihr gebührt große Hochachtung für das was sie geleistet hat.

Leonard empfing uns mit „Ich will die Lieder wieder“ um anschließend die Gäste zu begrüssen und freute sich, dass wieder neue Fans dazugekommen sind. Mit „Mach was“, „Lache wenn´s zum Weinen nicht reicht“ und „Fliegen ohne Flügel“ ging es im Programm weiter. Doreen Keller, ist seit 30 Jahren ein Fan von Leonard, sie war zum ersten Mal beim Weihnachtskonzert und Leonard widmete ihr das Lied „Doreen“.

Leonard erzählte, dass Jakob ausgebüchst ist, zum Glück aber wieder gefunden wurde, worauf das Lied „Du mit Deinem Hundeblick“ folgte. Die schöne Ballade „Leben ohne Dich“, widmete Leonard Tommy,  weitere Lieder waren „Ein Engel wie Du“ und „Ich bewache Deine Träume“. In den 33 Jahren die Leonard auf der Bühne steht hat er immer versucht nicht nur Schlager der heilen Welt zu texten, sondern auch Lieder die zum Nachdenken anregen. Das Lied „Butterfly“ hörte ich zum ersten Mal und zwar im schweizer Dialekt. Alle waren von Leonards Darbietung begeistert und dementsprechend fiel auch der Beifall aus.

Den 2. Teil des Konzertes eröffnete Leonard mit „Deshalb bin ich hier“, „Engel der Nacht“, „Laß ich Dich heut geh´n“, „Die Liebe ist ein Wunder“, „Manchmal ist Liebe nicht genug“ und „Hände die Dir helfen“. Leonards Reportoire ist ja riesengroß und so gab es noch „Lieb mich wie beim ersten Mal“, „Monopoly“, „Das Leben ist ein grosses Zirkuszelt“ und „Vielleicht in Malibu“. Zum Lied „Halleluja“ von Leonard Cohen schrieb Leonard einen deutschen Text, er sang es wunderschön was uns  sehr berührte. Vor dem Dessert präsentierte uns Leonard das berühmte Lied „Weihnacht“ und ein Spaßmedley. Leonard gab wieder alles und wurde mit viel Applaus belohnt. Nun folgte ein gemütliches Beisammensein und wie könnte es anders sein, stand unser lieber Leonard geduldig für Fotos und persönliche Gespräche zur Verfügung, was wir so sehr an ihm schätzen.

Nach einer je nach dem längeren oder kürzeren Nacht gab es Frühstück und noch bevor uns Leonard seine schönen Lieder präsentierte, gab er unzählige Autogramme und durfte viele Geschenke entgegennehmen. Das Konzert begann mit  „Wann fängt Weihnachten an“, anschließend  gingen wir tanzen und fingen die Sterne. Aus Leonards erster LP aus dem Jahr 1999 hörten wir „Gondoliere“, weitere Lieder waren „Krone richten und weitergeh´n“, „Blas mir doch einfach in die Schuhe“, „Auf dem Weg nach oben“, „Sorgenfrei“, „Wahre Liebe macht nicht blind“, „Jimmy ist noch nie so hoch geflogen“, „Sag mir nicht I love you“ und auf speziellen Wunsch hörten wir nochmal das Lied „Halleluja“. Zum Abschluß gab es „Wir sehen uns wieder“ und „Weihnacht in unseren Herzen“. Mit Standing Ovations und viel Applaus endete der musikalische Teil.

Wie immer bedankte sich Leonard bei den Gästen für´s Kommen, bei Günter für die Organisation, beim Hotelpersonal für die gute Betreuung und ließ uns wissen, dass wir wunderbar sind. Dieses Kompliment geben wir gerne an Leonard zurück, denn auch er ist einzigartig und wunderbar!!! Wir freuen uns schon auf das Weihnachtskonzert am 1./2.12.2018, denn dann feiern wir 20 Jahre Weihnachtskonzert.

Lieber Leonard, vielen herzlichen Dank für das schöne Wochenende und weiterhin alles Liebe und Gute wünschen Dir Deine Fans
Inge, Renate und Hans

 

 

 

 

 

Weihnachtskonzert Überlingen 27./28.11.2016

 

Bericht: Inge Schippani
Fotos: Inge Schippani

 

Wie schnell doch ein Jahr vergeht, am ersten Adventwochenende durften wir uns wieder auf zwei schöne Tage mit Leonard freuen. Der Saal war sehr schön dekoriert und ein Christbaum rundete das schöne Ambiente ab. Als Geschenk bekam jeder Gast einen schönen Bildkalender mit Fotos von Leonard und Jakob, worüber wir uns sehr freuten.

Nach der Begrüßung durch Günter empfing uns Leonard mit „Zwei wie wir“ und wurde mit großem Applaus begrüßt. Er freute sich sehr, wieder in Überlingen zu sein, dass wieder neue Fans dazugekommen sind und dass auch seine liebe Mutter und sein Bruder Christoph anwesend waren.

Leonards Reportoire ist ja vielfältig und so hörten wir Lieder von früher wie z. B. „Geh mit Gott“, „Unser Lullaby“,  „Ein kleines bisschen fehlt“ usw. sowie von seinem neuen Album „Auf meinem Weg“ : „Leben ohne Dich“,  „Ich hab´s mir schön geredet“, „Krone richten und weitergeh´n“ ….. Jeder der das neue Album in Händen hält, wird die Lieder kennen.  Bevor für das leibliche Wohl gesorgt wurde sang Leonard noch „Wir seh´n uns wieder“.  Es war eine sehr stimmungsvolle Athmosphäre.

Um ca. 22 Uhr eröffnete Leonard den zweiten musikalischen Teil mit  „Das ist noch lange nicht alles“ , es folgten „Julia“, „Wenn Marie das wüsste“, „Mach was“ und noch eine  Vielzahl seiner schönen Lieder. Zum ersten Mal sang Leonard „Laß mir ein bisschen von Dir hier“ live, was sicher nicht einfach für ihn war, uns aber sehr berührte. Vor dem Dessert sang Leonard „Weihnacht in unseren Herzen“, dem ein gemütliches Beisammensein folgte.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück präsentierte uns Leonard den „Sternenfänger“,  schenkte uns die Sterne, wir fuhren mit dem Taxi zum Mond, „Sag mir einmal noch, dass Du mich liebst“,„Die Jahre hinter mir“ und noch eine Vielzahl seiner schönen Lieder. Es gab auch wieder Lieder von anderen Künstlern wie „Wann wird´s mal wieder richtig Sommer“, „Wenn ich einmal reich wär“ usw. Weiter ging´s mit „Wahre Liebe macht nicht blind“, „Doch mich selber kenn ich nicht“, „Mein Talent für den falschen Moment“ sowie „Sei es wie´s sei“. Die Stimmung war super und Leonard bekam viel Applaus.

Leonard bedankte sich bei Günter für die Organisation, beim Hotelpersonal für die gute Betreuung, die Geschenke und unser Kommen. Als Zugabe gab es ein Spaß-Medley und „Wann fängt Weihnachten an“. Damit war der musikalische Teil zu Ende,   Leonard gab Autogramme und  natürlich stand er wieder geduldig für Fotos zur Verfügung, wofür wir ihm von Herzen danken.

Leider ging dieses schöne Adventwochenende viel zu schnell vorbei, aber wir freuen uns schon auf das Konzert 2017 das am 2./3.12. stattfinden wird.

Lieber Leonard, wir wünschen Dir von ganzem Herzen alles Gute, bleib wie Du bist, es ist schön, dass es Dich gibt!  Deine Fans  

Inge, Herta, Renate und Hans

 

 

 

 

Weihnachtskonzert Überlingen 28./29.11.2015

Bericht: Inge Schippani
Fotos: Inge Schippani

 

Da sich das Weihnachtskonzert jedes Jahr wieder großer Beliebtheit erfreut, fand auch heuer dieses schöne Ereignis statt. Die Tische waren sehr schön dekoriert und ein Christbaum durfte natürlich auch nicht fehlen. Jeder Gast bekam einen schönen Bildkalender  mit Fotos von Leonard und Jakob, die Fotos stammen von Günter.

Nach der Begrüßung durch Günter warteten wir gespannt auf Leonard, der uns kurz darauf mit  „Die Jahre hinter mir“ begrüßte. Leonard freute sich sehr, wieder in Überlingen zu sein, es herrschte „full house“ und in den 30 Jahren die er auf der Bühne steht, sind viele neue Fans dazugekommen. Er ließ uns wissen, dass diese 30 Jahre nicht spurlos an ihm vorübergingen und präsentierte uns  „Sei es wie´s sei“. 

Zu jedem seiner Lieder wusste Leonard natürlich etwas zu erzählen, so auch bei „Ich fange nicht mehr was  an einem Sonntag an“, das Lied stammte von Monica Morell, es war Leonards erste Single die er sich kaufte. Weiter ging es im Programm mit „Das Leben ist kein Wunschkonzert“, „Ich will die Lieder wieder“, „Lieb mich wie beim ersten Mal“, „Jimmy ist noch nie so hoch geflogen“, „Walzer der Zeit“, „Das Leben ist so wie das Meer“, „Hey Du, willst Du mit mir träumen“, „Einmal im Leben“ und „Halleluja“.  Jetzt wartete auf Leonard eine schwierige Aufgabe, er wusste nicht  welches seiner vielen Weihnachtslieder er singen sollte und entschied sich für  „Weihnacht in unseren Herzen“.  Leonard bekam einen  Adventkranz überreicht und bevor für das leibliche Wohl gesorgt wurde sang Leonard noch „Bleibst Du?“. Er wünschte uns guten Appetit und wurde mit viel Applaus belohnt. Die Stimmung war einfach super, alle waren von Leonard begeistert.

Das Abendmenü bestand aus Buntem Blattsalat mit karamellisierten Nüssen, Rinderkraftbrühe mit Flädle, Hirschragout  in Wacholderbeeren-Rahmsauce mit Wirsinggemüse und hausgemachten Spätzle.

Im zweiten musikalischen Teil präsentierte uns Leonard „Ein kleines Lied“, „Davon träume ich“, „Ein paar Träume sind immer dabei“, „Sag mir einmal noch, dass Du mich liebst“, „Die Liebe ist ein Wunder“, „Auf den Flügeln Deiner Liebe“, „Das Kind das ich niemals haben werde“ und „Das ist noch lange nicht alles“. Leonard erzählte, dass er an einer neuen CD arbeitet, aber die Lieder nicht mehr so persönlich sein werden.

Anläßlich seines 30 jährigen Bühnenjubiläums bekam Leonard eine Torte, die er nach Ende des musikalischen Teiles anschnitt und an die Gäste verteilte. Davor präsentierte er uns aber noch  „Du hast meine Seele geheilt“, „Mein Talent für den falschen Moment“, „Unser Lullaby“ und „Wahre Liebe macht nicht blind“.

Leonard bedankte sich bei Günter für die Organisation und bei Roger, er hatte die Musik vom Ablauf her zusammengestellt,  das Programm resultierte zu 75 % aus den Musikwünschen, die man mit der Anmeldung abgeben konnte. Bevor nun das Dessert serviert wurde sang Leonard „Wir sehen uns wieder“ und „Bis dann Susann“.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück begrüßte uns Leonard mit „Doch mich selber kenn ich nicht“ und schenkte uns die Sterne.  Aus Spanien waren 2 Freunde von Günter angereist, die Leonard sehr herzlich begrüßte und  ließ uns wissen, dass er „mit fünfzig 100 % „ gibt. Darauf hin folgte ein Medley mit „Anneliese ach Anneliese“, „Heidi“ und anderen bekannten Liedern. Wie wahrscheinlich allen bekannt ist, geht es Karel Gott gesundheitlich nicht so gut, weshalb Leonard ihm wünschte, er möge bald wieder gesund werden. Weiters wurde uns „Der rote Diamant“, „Sternenfänger“, „Wir sind alle Sternenwanderer“ und das „Taxi zum Mond“ präsentiert. Leonard erwähnte was für ein wunderbares Publikum wir sind und schenkte uns das Lied „Wenn´s Dich nicht gäb“. 

Anschließend fiel Leonard das Reden schwer, er musste sich ganz plötzlich von Monika Gräfe, einem ganz lieben und treuen Fan verabschieden und  widmete ihr das Lied „Ich liebe Dich von ganzem Herzen“, das sie sicher im Himmel gehört hat.

Weiter ging´s mit „Mitten in mein Herz“, Leonard wünschte eine schöne Adventzeit, Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr und ließ uns wissen,“ Ihr seid wunderbar“!  Es herrschte eine tolle Stimmung und Leonard bekam viel Applaus.

Zum Schluß gab es noch ein Spaß-Medley und „Wann fängt Weihnachten an“.

Leonard bedankte sich für die Geschenke, beim Hotelpersonal für die gute Betreuung und unser Kommen. Alle waren so begeistert, weshalb es  auch im nächsten Jahr wieder dieses wunderschöne Ereignis geben wird.

Anschließend stand Leonard geduldig für Fotos, Autogramme und Gespräche zur Verfügung, wofür wir ihm von Herzen danken.

So wie die Jahre vorher, wird auch dieses schöne Adventwochenende für uns unvergesslich bleiben,  wir danken Leonard sehr herzlich für die schönen Stunden, die er uns geschenkt hat und freuen uns schon auf´s nächste Jahr.

Von ganzem Herzen alles Gute, beste Gesundheit, Glück, Freude und Erfolg wünschen Dir Deine Fans

Inge, Herta, Renate und Hans